Kindern helfen >

Über Möhrchen: Wer wir sind. Was wir tun.

Möhrchen wurde im Jahr 2006 unter dem Namen “Förderverein Mittagstisch in Remscheider Schulen e.V.” ins Leben gerufen. Zu den Gründungsmitgliedern zählt neben Constanze Epe und Ulrich Gräfe auch Beate Wilding, die damalige Oberbürgermeisterin Remscheids, auf deren Initiative hin die Idee zu Möhrchen entstand.  

Ausschlaggebend für die Gründung waren zum Großteil persönliche Erlebnisse, wie zum Beispiel Constanze Epes erster Besuch eines Grundschul-Mittagstisches. "Es war schon erschreckend, als wir (...) sahen, wie das Essen an einer Gruppe von Schülern vorbeigetragen wurde, deren Eltern sich das Mittagessen nicht leisten konnten.", erinnert sie sich später. 

Vermehrt hörte man damals von derartigen Situationen. Möhrchen machte es sich daher zunächst zur Aufgabe, jedem Kind, das eine Ganztagsgrundschule in Remscheid besuchte, ein warmes Mittagessen zu ermöglichen. Es stellte sich heraus: 100 von 700 Schüler/innen, die damals am Nachmittag in den Grundschulen betreut wurden, hatten regelmäßig auf ein Mittagessen verzichten müssen. 

Mit großer Sorge beobachteten wird in der nächsten Zeit, dass der Bedarf an unserem Mittagsangebot immer weiter stieg. Darüber hinaus nahm auch die Zahl der Kinder zu, die bereits ohne ein Frühstück zum Unterricht erschienen und denen somit eine wichtige Voraussetzung für eine aktive und aufmerksame Teilnahme am Unterricht fehlte. Aus diesen Gründen erweiterte sich schließlich der Vereinszweck: Zusätzlich zu einer warmen Mittagsmahlzeit ermöglicht Möhrchen bedürftigen Kinder nun auch ein ausgewogenes Frühstück. 

Daran angepasst trägt der Verein aktuell den Namen “Förderverein Mahlzeiten in Remscheider Schulen e.V.”. Der Möhrchen-Vorstand wird zur Zeit vertreten durch Burkhard Mast-Weisz (1. Vorsitzender), Constanze Epe (2. Vorsitzende) und Michael Wellershaus (Schatzmeister).

Momentan unterstützen wir 16 Grundschulen sowie eine Haupt-, und eine Förderschule mit dem Frühstück und 17 Grund- sowie eine Haupt-, eine Sekundar- und eine Förderschule mit dem Mittagessen.

Besonderen Wert legen wir bei unserer Förderung darauf, dass sie möglichst unbürokratisch geschieht. Die Träger der Schulen stellen daher regelmäßig eine Bedarfsrechnung auf – eine private Beantragung ist nicht notwendig! Familien, die von Möhrchen bezuschusst werden, müssen lediglich nachweisen, dass sie tatsächlich bedürftig sind. Um die Eltern jedoch nicht ganz aus ihrer Verantwortung zu entlassen, steuern diese -– je nach Gesamtpreis der Mahlzeit – etwa einen Euro pro Essen bei. Zudem ist es uns ein Anliegen, dass unter den Schüler/innen nicht bekannt ist, welches Kind ein gefördertes Essen erhält. 

Unsere monatlichen Ausgaben belaufen sich auf rund 3.900,00 Euro. Ein Landesfonds übernimmt einen Teil dieser Kosten; den Rest müssen wir jedoch durch Spenden und Mitgliedsbeiträge zusammenbringen. Dabei können SIE uns ganz entscheidend helfen. 

Herzlichen Dank!